Triathlon_LF_4 Am Mittwoch fand in der und um die „Lagune“ Cottbus das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Triathlon statt. Das Team des Leichhardt- Gymnasiums ging nach 3 Siegen in Folge als Favorit ins Rennen, obwohl es einige Besetzungsprobleme gab. Am meisten schmerzte der Ausfall von Franz Kilian, der sich zwei Wochen zuvor beim Deutschland- Cup in Jena bei einem Radsturz das Schlüsselbein brach. Bei den Mädchen mussten mit Hannah Hermann und Elisabeth Fischer zwei Basketballerinnen aushelfen, die bereits in diesem Jahr beim Bundesfinale gespielt hatten. So hatte Teamchef Herr Körber vor dem Einzelrennen schon einige Sorgenfalten auf der Stirn. Es begann vielversprechend, kamen doch mit Nele Schultz auf Platz 1 bei den Mädchen und Matti Piazena auf Platz 2 bei den Jungen zwei „Leichhardts“ ganz vorn ins Ziel. Doch in der Summe der Einzelzeiten lag dann das Sängerstadt- Gymnasium Finsterwalde 1:30 min vor uns. Doch es stand ja noch das Staffelrennen an und somit die Möglichkeit, Zeit auf die Finsterwalder aufzuholen. Aber auch hier hatten die Finsterwalder die Nase vorn, wobei der Rückstand mit 27 Sekunden deutlich kleiner war. Hinter unserem Team kamen die Sportler des Steenbeck- Gymnasiums auf Platz 3 und Vierte wurden das Evangelische Gymnasium.

Zum Seitenanfang